Vom 08.-10.05.2020 haben wir das Kyffhäuserdenkmal zum zweiten Mal unter die Lupe genommen. Diesmal haben wir etwas schwerere Geschütze aufgefahren, um das Denkmal reproduzierbar und hochauflösend visualisierbar zu machen. 3 bewährte 3D-Technologien, u.a. Photogrammetrie und Matterport, sowie unser neuer Laserscanner BLK 360 für Außenabtastungen und den bewährten Infrarotscanner Matterport Pro 2 für innen kamen hier zum Einsatz.

Unseren Durchbruch haben wir nach 3 Tagen Scan-Arbeit und ständiger Daten-Kontrolle mit Neujustierung erreicht. Mit den gesammelten Daten haben wir nun unseren Anspruch an hochauflösender 3D-Visualisierung im großem Maßstab verwirklichen können.

Der Film zeigt Szenen, die rein aus 3D-Daten gewonnen wurden. Dies ermöglicht neue Einblicke und Perspektiven, die bisher nicht möglich waren.

Der zweite Versuch zeigt deutlich, dass die Detailltreue deutlich zugenommen hat. Mit den gewonnenen Daten ist es nun möglich, einen 3D-Druck vom Denkmal zu erstellen. Hier können Sie sich selbst ein Bild vom 3D-Modell machen.

3D-Modell außen | Modell innen

Infos und Anfragen zur Umsetzung Ihres Projektes nehmen wir gern entgegen.

Daniela und Thomas von ZK-MEDIEN